Out & Loud Festival 29.-31.5.

Aus Raider wird Twix und aus Beastival wird Out & Loud. Sonst ändert sich nix. Schätz ich zumindest, denn das hier war mein erster Besuch im Strohofer Imperium Geiselwind.

Entsprechend unbefangen und in freudiger Erwartung was denn wohl auf mich und tausende weiterer Metalheads zukommen sollte machte ich mich also am frühen Donnerstag bei leichtem Regen auf in Richtung Franken. Nach erster Orientierungslosigkeit, weil außer Parkplätzen und dem Campground eigentlich nix ausgeschildert war, hatte ich dann doch meine 3 (!!!) Bändchen am Arm und es konnte losgehen. Ein einzelner Pass hätte vermutlich gereicht… 😉

Presseparkplätze gab’s nur für die High Society und aber auch nur dann wenn man es hinkriegt „auf gar keinem Fall einem der viiiieeeeelen Nightliner im Weg zu stehen…“ Naja… 😉 Tagesparkplätze waren ja direkt vor der Haustür und da man ja sowieso entsprechend früh dran ist kann man auch recht unkompliziert noch einen ergattern.

Das Gelände liegt wirklich äußerst praktisch am Autohof bzw. ist an selbigen direkt angeschlossen, somit konnte man sich an relativ kurzen Dienstwegen erfreuen. Das war vorallem am Donnerstag praktisch, da es nie so richtig aufhören wollte zu regnen. Auch aus kulinarischer Sicht gab es relativ wenig auszusetzen. Ein sehr breites Angebot zu fairen Preisen. Thumbs up!

Einzig der doch recht spartanisch gehaltene Presse-/VIP-Bereich sorgte wohl bei den meisten für reichlich Verwunderung. Als Rückzugsmöglichkeit um mal die Beine hoch zu legen reichte es aber allemal.

Sodele, nun will ich aber nicht weiter langweilen, sondern Bilder präsentieren 😉

DONNERSTAG, 29.05.

NEWCOMER STAGE

 

INDOOR STAGE

MAIN STAGE

FREITAG, 30.05.

Ein kurzer Abstecher nach Würzburg und ewiges im Stau rumgegurke sorgten dafür dass die erste Band (fast schon standesgemäß) verpasst wurde. Wetter heute um einiges angenehmer und vorallem trocken, dafür war das Licht auf der Indoor Stage gefühlt noch schlechter und grüner und blauer als gestern.

NEWCOMER STAGE

INDOOR STAGE

MAIN STAGE

SAMSTAG, 31.05.

Traditionen wahren, erste Band verpassen: check

heute endlich mal amtliches Festivalwetter, dafür wurde die Indoor Stage bis auf eine Ausnahme boykottiert. Wie man so hörte war’s in Sachen Beleuchtung wieder eine Meisterleistung…

Zu meiner persönlichen Freude spielten heute Bleeding Red, bei denen ich es in schöner Regelmäßigkeit geschafft habe jeden einzelnen Gig der letzten 2 Jahre zu verpassen. shame… und außerdem kam ich persönlich heute sowieso voll auf meine Kosten, waren die Headliner doch niemand geringeres als Amon Amarth (im übrigen das einzige Konzert während der 3 Tage, das ich mir von Anfang bis Ende angeschaut hab) und Blind Guardian. Beide ein amtliches Brett!

NEWCOMER STAGE

INDOOR STAGE

MAIN STAGE

Zum Abschluß bleibt zu sagen: sehr schönes Festival, alles recht unkompliziert und entspannt, Termin für nächstes Jahr ist schon fest eingeplant! Nur bitte nicht expandieren 😉

http://www.outandloud.eu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s